Menu:

 

Das Museum

Das Bauernmuseum Mondseeland wurde als Interpretation eines modernen landwirtschaftlichen Nebengebäudes erbaut und dient als informierendes Entrée für das Freilichtmuseum Mondseer Rauchhaus mit seinen Gebäuden und dem Freigelände.

  

Filmvorführung

„Alphabet“ von Erwin Wagenhofer

Donnerstag, 22.05.2014 um 19.30 Uhr

mit anschließender Diskussionsrunde

Zum Schwerpunktthema „Bildung“ veranstalten die OÖVP-Frauen Tiefgraben die Filmvorführung des neuen Films von Erwin Wagenhofer im Bauernmuseum Mondseeland.

98% aller Kinder kommen hochbegabt zur Welt. Nach der Schule sind es nur noch 2%!!! Sollte das unserer Gesellschaft nicht zu denken geben?

Chinesische SchülerInnen sind weltweit die besten, zeigt die internationale Bildungsstudie Pisa. Chinesische SchülerInnen leiden weltweit unter dem höchsten Prüfungsdruck, sie lernen am meisten, sie schlafen am wenigsten, und sie verspüren das geringste Glücksgefühl, zeigen andere Studien. Chinesische SchülerInnen sind angespannte, deprimierte Lernmaschinen, zeigt der neue Dokumentarfilm des Österreichers Erwin Wagenhofer.

„Alphabet“ ist der letzte Teil von Wagenhofers Trilogie, die mit „We feed the World“ und „Let's make Money“ bereits die globalisierte Nahrungsmittelindustrie und die internationalen Geldmärkte aus einem anderen, aufrüttelnden Blickwinkel gezeigt hat. Nun hat sich einer der einflussreichsten Dokumentarfilmer das Bildungssystem vorgenommen.

Die Botschaft: Wer nur auf Leistung, Noten und Zertifikate setzt, zerstört kindliche Kreativität, Wissbegierde und letztlich Genialität. Noch schlimmer: Das kompetitive Schulsystem, so wie es jetzt ist, kann junge, gesunde, fröhliche Menschen zerstören. „Zurzeit herrscht die Haltung: Alles, was nicht sofort einen wirtschaftlichen Nutzen abwirft, ist sinnlos“, sagt Wagenhofer. „Menschen tun nicht, was sie am liebsten tun und am besten können. Sie tun, was sie denken, tun zu müssen. Das ist ein Wahnsinn, den viele nur mit Psychopharmaka überstehen.“

Saisoneröffnung!!

Tag der

Oberösterreichischen Freilichtmuseen

So, 4. Mai 2014

Wir starten im Mai mit viel Schwung in die neue Museumsaison.

Am Tag der Arbeit, dem 1. Mai 2014, öffnen das Mondseer Rauchhaus und das Mondseer Bauernmuseum ihre Pforten und laden ein zu einem Jahr voller Ereignisse. Auftakt des diesjährigen Museumsjahres ist das Fest der OÖ Freilichtmuseen am Sonntag, 4. Mai. Ab 14 Uhr spielen große und kleine SchülerInnen der Landesmusikschule auf: Volksmusik beim Rauchhaus und parallel dazu findet im Veranstaltungssaal des Bauernmuseums ein Flötenkonzert statt. Unter dem Motto „eadäpfe sezn mid de ross“ zeigen die Tiafgroba Rossara die Vorbereitung der Äcker mit Egge und Pflug und setzen die Kartoffeln so wie früher mit den Händen. Weiters können die BesucherInnen ein Pferdegespann und alte Geräte aus anno dazumal besichtigen. „Es freut uns ganz besonders, dass die Tiafgroba Rossara unsere bäuerlichen Traditionen am Leben erhalten und das Gelände des Museums mit alten Geräten und zu Pferd bewirtschaften“, so der Kustos des Freilichtmuseums Johannes Pfeffer.

Das Rahmenprogramm am 4. Mai findet bei freiem Eintritt und nur bei Schönwetter, von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, statt.

 

Fotonachweis:
Fotoclub Mondsee, Helmut Ebner
TV Mondsee

Weitere wichtige Termine im Museumskalender:

 

Getreide- und Kartoffelernte

 

Fr, 15. August 2014     13-16 Uhr

Maria Himmelfahrt
Tiafgroba Rossara: „droad oabad und eadäpfe glaubm“

Gelände Freilichtmuseum

 

Herbstfest

 

So, 21. September 2014

Gelände Freilichtmuseum

 

Hilfbergzauber

Ende November / Anfang Dezember